Samstag, 31. Oktober 2015

It's Halloween....

sofern Ihr Halloween-Freunde seid, wünsche ich Euch ein super gruseliges und spooky Halloween-Wochenende.

Obwohl ich es schön finde, wie manche Personen mit der Materie verschmelzen, bin ich eher kein Halloween Freund bzw. lebe es nicht aus. Ich lass mich gerne inspirieren und finde tolle Deko, Schminke und Verkleidung toll und cool. Da es das bei uns allerdings nicht gibt, habe ich heute nur einen freundlichen Vampir aus dem Set "Haut Ya Later". Also seid bitte nicht enttäuscht.


Coloriert habe ich hier mit dem Wassertankpinsel und den Stempelkissen von Stampin Up.

Die Mauer wurde mit dem Prägefolder Brick Wall in der Big Shot geprägt . Anschließend habe ich mit dem Fingerschwämmchen eingefärbt. Die Fledermäuse habe ich mit der Stanze "Kleiner Schmetterling" improvisiert. Einfach am unteren Rand des Flügels mit der kleinen Kreisstanze abzwicken ;-)

Nun genießt die spooky Stunden, trinkt Vampirblut, esst Hexenfinger und was Euch zwischen die Zähne kommt. Ich verstecke mich eher in meiner Gruft.

Und da der Beitrag so toll zum Thema passt, geht dieser Beitrag noch zur

Eure Miri



Freitag, 30. Oktober 2015

Mein 1. Adventskalender to go mit der Silhouette Portrait

Heute möchte ich Euch meinen 1. "Adventskalender to go" mit der Silhouette präsentieren. Die Datei habe ich liebenswürdiger Weise von Betty Crafts  erhalten und damit ging das Schneiden mit der Silhouette super schnell und einfach.

Sie ist wie ein Schokoladenaufzug gestaltet und man kann den Mini-Adventskalender einfach an der Schleife aus der Verpackung ziehen.



Den Stern und den Hirsch habe ich mit dem Schneideplotter geschnitten und der Spruch Schöne Adventszeit ist ein Freebie von Color Spell. Alex hat ganz tolle Freebies, die sie uns zur Verfügung stellt und die obendrein perfekt zu unseren Stampin' Up Handstanzen harmonieren. Schaut doch mal bei Ihr vorbei.

Nachdem meine Adventskalender mit Smarties und auch Pullmoll auf dem Basteltisch liegen kann ich nun die Verpackung starten, denn in Kürze geht es los mit dem Öffnen des 1. Türchens.

Und zum Glück ist heute Freitag ;-) Kommt wie immer gut in das Wochenende und meine neue Leserinnen Bine & Christiane Wöll möchte ich hier auch auf's <3-lichste begrüßen. 

Ein Danke gilt an alle meine Leserinnen. Schön, dass Ihr immer so treu vorbei schaut und liebe Kommentare hinterlasst.

Eure Miri




Freitag, 23. Oktober 2015

In 5 Wochen ist 1. Advent

Zeit Euch endlich die 1. Weihnachtskarten zu zeigen, die in den letzen Wochen entstanden sind. Irgendwie ist mir noch gar nicht danach, geht es Euch genauso?


Hier kam die Sternenkonfetti Stanze zum Einsatz. Etwas Designerpapier zum Hinterlegen im Kreis, ein Sternchen fertig. Rechts wurde der Hintergrund geprägt mit dem Prägefolder Glückssterne.


Den Prägefolder Holzmaserung liebe ich sehr. Die Karte rechts, gestempelt in Taupe, ist mein Favorit! Gestempelt habe ich mit dem Set Fröhliche Stunden 



Hier noch eine Karte mit dem Brick Wall Prägefolder und den Thinlits Trautes Heim.
Die Farbkombi Chilirot, Schiefergrau und Flüsterweiß hat was!

Erst wenn der 1. Schnee fällt, die Plätzchen im Ofen backen, dann kommt weihnachtliche Stimmung bei mir auf. Im Moment genieße ich noch die schönen Spaziergänge durch den Herbstwald.

Habt einen guten Start in das Wochenende. Und freut Euch auf Sonntag, da wird die Uhr um 1 Stunde zurück gestellt, das heißt länger schlafen ;-)

Eure Miri



Samstag, 17. Oktober 2015

Rosen und das im HERBST

Heute gibt es einen Beitrag aus meiner kreativen Küche. Auch wenn die Rosen im Garten verblüht sind, heute holen wir uns die Rosen in's Haus.

Apfelrosen!!! Hhhmmm schön für's Auge, schnell gemacht und lecker obendrein.

Apfelrosen mit Blätterteig
Ihr braucht nur wenig Zutaten für dieses schnelle, leckere Gebäck!
 
Blätterteigplatten (TK)
2-3 kleine Äpfel
evtl. etwas Zitronensaft
Zimt, Zucker
Papierförmchen
evtl. eine Muffinsbackform
 
Und schon kann es losgehen.

 
Denn Blätterteig bei Zimmertemperatur auf einem Pergament auftauen lassen.
In der Zwischenzeit die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und mit dem Gurkenhobel dünne Scheiben hobeln. Je dünner, desto besser lassen sich später die Rosen aufrollen. Evtl. mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit die Apfelscheiben nicht braun werden 
 

Blätterteig heute mal anders.

Mit dem Messer oder einem Pizzarad in gleichmäßige Streifen schneiden. Ich habe aus einer Platte 4 Streifen geradelt. Backofen auf 190 Grad vorheizen.

 
Danach die Streifen mit einer Zimt-Zucker-Mischung bestreuen und die Apfelscheiben dachziegelförmig auflegen.
 
 
Das geht recht schnell.
 
Apfelscheiben dachziegelförmig auflegen.
Wenn Ihr säuerliche Äpfel habt ruhig nochmals mit der Zimt-Zucker-Mischung streuen. Danach werden die Streifen zu kleinen Rosen aufgerollt. Achtet darauf, dass die Äpfel ruhig etwas über den Streifen herausschauen, das gibt später den schönen Roseneffekt.
 
 
Hervorragend eignen sich die Papierförmchen in der Muffinsform. So ist es für Fingerfood auf der Kaffeetafel perfekt und schaut edel aus. Zudem bleibt Eure Backform fast sauber!
 
Ein hübscher Beitrag für die Kaffeetafel oder als Mitbringsel
Danach backt Ihr auf der 2 Schiene von unten, je nach Ofen ca. 40-45 Minuten bei 190 Grad. Bitte bleibt dabei und schaut ab und zu mal rein, nicht dass Euch die Apfelschnitze verbrennen. Geht nämlich schneller, als man denkt.
 
Herrlich frische Apfelrosen.
 
Nach dem Erkalten noch mit etwas Puderzucker bestreuen.
FERTIG!!!
 
Also noch schnell Blätterteig gekauft, Äpfel gepflückt und los geht's
Eure Liebsten freuen sich sicher über das Plundergebäck.
 
Gerade dachte ich mir beim Schreiben des Beitrages, eine pikante Variante mit Zucchinischeiben, Schafskäse schmeckt bestimmt auch lecker.....
 
Bin gespannt was Ihr draus macht!
 
Ein Gruß aus meiner Küche
Eure Miri
 
Kleiner Tipp:
Blätterteig geht besser auf, wenn man in den heißen Ofen eine Tasse mit etwas Wasser dazu stellt. Der Wasserdampf begünstigt also das Aufgehen. Wer die Apfelrosen etwas fruchtiger haben will, kann  vor Belegen und Bestreuen der Streifen noch zusätzlich auf den Blätterteig etwas Aprikosen Marmelade oder Apfelgelee geben.

Freitag, 16. Oktober 2015

Hurra, HERBST!

Herbstzeit
 
Wenn im Oktober Blätter fallen,
die Förster mit Gewehren knallen,
wenn das Damwild und der Hase flieht
und die Vogelschar gen Süden zieht,
wenn Trauben an der Hauswand reifen
und Kinder zu den Drachen greifen,
wenn der erste Raureif zieht durchs Land
und im Nebel nichts mehr wird erkannt,
wenn das Laub durch alle Straßen weht
und kein Korn mehr auf den Feldern steht,
wenn Kürbisse vor Türen stehen
und Stürme aus Nordwesten wehen,
dann hat der Herbst die Macht errungen,
den Sommer - in die Knie gezwungen.
 
herbstliche Karte mit Stampin' Up
 
Und passend zum Thema habe ich heute ein Kärtchen gestempelt.
 
Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende. Genießt es evtl. bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Wälder, bei einer heißen Tasse Tee, einem guten Buch und alles was Euch gut tut.
 
Alles Liebe - Eure Miri
 
 

Freitag, 9. Oktober 2015

herbstliches Wichtel-Paket

Über eine Facebook-Gruppe kam ich zum Wichteln.
Im September stand das Herbst-Wichtel-Paket an und meine Tauschwichtel war die liebe Meli.

Herbst-Wichtel-Paket

 
Als ich so in mich gegangen bin, dachte ich mir zur Herbstzeit trinkt man gerne Tee, zündet sich eine Kerze an und lässt es sich bei Leckereien einfach gut gehen. So entstand der Inhalt meines Päckchens.
 
 
Herbstliche Karte mit Stampin Up
 
Eine herbstliche Karte durfte nicht fehlen. Beim Plotterkurs der Scrappies habe ich vor kurzem einen Einblick in das Plottern mit Papier bekommen. Die Idee wurde dann in Form von Hirsch und filigranem Kranz ebenfalls gleich ausprobiert. Noch ein paar Blätter aus dem Set "Zwischen den Zweigen" und den Hintergrund mit dem Prägefolder "Im Wald" geprägt.
 
Kerze hübsch verpackt
 
Die Kerze habe ich schön kuschelig in der Geschenkschachtel "Schnelle Überraschung" verpackt und mit dem neuen Designerpapier "Bunter Herbst" und den Eicheln verziert wofür es nun die Handstanze Eichel gibt. Etwas Effekt wurde mit dem Crystal Effekt gezaubert. Dadurch glänzen die Eichel-Hütchen besser.
 
Tee liebevoll aufgehübscht
 
Die Tüte Tee bekam einen Spruch, Glitzerpapier in braun von Rayher, Garn Metallic Flair in silber und Spitzendeckchen.
 
Ein kleiner Kürbis aus Ton, einen selbst gewerkelten, die ich hier schon vorgestellt hatte, und auch meine Pflaumenmarmelade, die gekaufte Tasse samt Löffel hüpften noch mit in's Paket.
 
 Ich hoffe Ihr habt die sonnigen Herbsttage bislang genossen.
 
Eure Miri



Montag, 5. Oktober 2015

Herbstlaub - Aus dem Garten in den Ofen

Gesunde Chips selbstgemacht - sogenanntes Herbstlaub.
Gesund, lecker und richtig kross!!!! HHHMMMMM - LECKER!!!!
 
Im Moment hast Du sicher vieles der Zutaten im Garten....
Äpfel, Birnen, rote Beete, Zucchini.... Mir hat die Süßkartoffel gefehlt.
 

Zutaten aus eigenem Garten oder eben frisch gekauft.
 Du schneidest nach dem Waschen und schälen alles in ca 2 mm dicke Scheiben.

Etwas Olivenöl und Meersalz dazu, fertig - mehr brauchst Du nicht.

Danach werden alle Chips auf ein mit Olivenöl gefettetes Blech gelegt.  Du kannst auch Backpapier nehmen. Ofen schon mal auf 160 Grad vorheizen. Wenn der Backofen die Temperatur erreicht hat auf 110 Grad zurück schalten.
 
 
Jetzt wo alles auf dem Blech liegt musst Du nur noch etwas Geduld haben.
Genauer gesagt mindestens 1,5 Stunden - wenn nicht sogar einen Ticken länger.....Nach 20 Minuten sahen sie dann so aus....
 

So sehen sie nach ca. 4 x 20 Minuten aus.


Es ist geschafft !!!
Herrlich wie das Herbstlaub sogar knistert! -


Herbstlaub aus Miri's Küche

Herbstlaub - Geschenk aus der Küche

 
Was soll ich sagen, ich bin ein Fan der gesunden Knabberei. Und ratet mal, was ich morgen kaufen werde.... - Genau eine Süßkartoffel ;-
 
VORSICHT - SUCHTFAKTOR - rette  Deine Vorräte vor Dieben.
 
Und hier für DICH das Rezept:

HERBSTLAUB aus dem Ofen
Zutaten für eine Portion (150 Gramm)

·         1 Apfel
·         1 Birne
·         1 kleine Süßkartoffel
·         1 kleine Rote Bete
·         1 kleine Pastinake, ich habe Zucchini genommen
·         2 TL Meer-Salz
·         Öl bzw. Backpapier fürs Blech
 
1) Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit Öl bepinseln oder mit Backpapier auslegen. Apfel, Birne, Süßkartoffel, Rote Bete und Pastinake waschen.
2) Obst und Gemüse mit Schale auf dem Gemüsehobel in 2 mm dicke Scheiben hobeln. Die Scheiben nebeneinander auf das Blech legen und in den Ofen schieben.
3) Die Ofentemperatur auf 120 Grad, Umluft 110 Grad, reduzieren und die Scheiben 1 1/2 Std. backen, bis sie trocken sind. Dabei alle 20 Min. wenden. Herausnehmen und nebeneinander auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
4) Abschließend die knackigen Chips mit Salz bestreuen und dann raumtemperiert pur oder mit Dips servieren. Wer mag, kann etwas Paprikapulver über die Chips geben. Das sorgt für einen feurigen Extra-Kick.
Tipp: 
Wer aus Zeitgründen die Chips einen Tag vor der Party zubereiten möchte, sollte sie nach Fertigstellung in einem luftdichten Behälter bei Raumtemperatur lagern.

Gutes Gelingen wünscht Dir - Deine Miri

Diesen Beitrag reiche ich bei der INKSPIREME-Challenge ein.
 

Rezeptquelle ©Gala


 

Sonntag, 4. Oktober 2015

Blog Hop - HERBST

Die Tage werden kürzer, das Wetter kühler. Nun findet man wieder mehr Zeit & Lust zum Kreativ werden. Alte Stempelchen werden gestreichelt und abgestaubt und neue mit Herzenslust ausprobiert.

Wir fanden es an der Zeit eine neue Runde zum Thema HERBST zu starten, nachdem unser letzter BLOGHOP Kraftwerke schon eine geraume Zeit zurück liegt. 
Schön, dass Du hier bist. Lass Dich heute von unseren herbstlichen Projekten inspirieren und genieße hier und jetzt den Moment. 
Ich habe mich für eine herbstlich gedeckte Tischtafel entschieden:

herbstlich geschmückter Tisch mit Produkten von Stampin' UP!


Windlicht aus Pergament


Für das Windlicht habe ich 2 Bögen Pergament auf die Maße 28,0 x 17,0 cm geschnitten.
Gefalzt habe ich an der langen Seite bei 13,5 cm/27,0 cm. der Rest von 1 cm ist der Kleberand zum Verbinden der 2 Pergamentbögen.
Dann habe ich das Pergament bei 13,5 cm gefaltet, so dass ich es in die "Textured Impressions Prägeform "Im Wald" zum Prägen mit der Big Shot einlegen konnte (2x).
Danach habe ich die Papiere mit dem doppelseitigen Klebeband zusammengeklebt und erst mal nach Herzenslust mit den Stempeln aus "Zwischen den Zweigen" bestempelt. Eingefärbt habe ich mit den Mixmarkern und schwarzer Memento. Das Etikett "Mit HERBSTLICHEN GRÜSSEN" wurde in Moosgrün abgestempelt und mit der Kreisstanze ausgestanzt.
 
Für den Abschluss oben des Lichtes habe ich 2 Streifen mit 2 cm x 28,0 cm geprägt und danach mit doppelseitigem Klebeband auf das Pergament aufgeklebt. Das Windlicht erhält dadurch etwas mehr Stabilität. Etwas Leinenfaden, ein paar echte Eicheln, die meine liebe Annika schon fleißig gesammelt hat. Fertig ist das Windlicht.


Sieht es nicht toll aus?


Warmes Licht und eine tolle Geschenkidee!

Kleine Kürbisse mit dem Envelope Punch Board

Die hübschen kleinen Kürbisse habe ich bei meiner Stempelschwester Eva entdeckt und sie gleich liebgewonnen. Eine super schöne, bebilderte Anleitung findest Du auf ihrem Blog.

Herbstlaus aus der Küche
Ja und Herbstlaub aus dem Ofen, war mir noch in Erinnerung, als ich es letztes Jahr bei meiner Freundin Sylvia gegessen hatte.
Das Rezept hierzu findest Du morgen auf meinem Blog.

Verpackt habe ich es heute in dem Berry Basket Körbchen von Stampin Up. Doch nun hüpf bitte weiter oder auch zurück. Je nach dem woher Du gekommen bist.
 Deine Miri 





                                                                                        
Hier sind nochmals alle Mitwirkende für unseren heutigen Blog Hop.

Meli
Steffi-2
Monique
Iris
 Birgit Kopie
Susu
Maja
Helen
Birgit Kopie
Meli
Und mit diesem herbstlichen Beitrag, versuche ich es zu einem bei der