Mittwoch, 2. Dezember 2015

Adventskalender für Jedermann - Türchen Nr. 2


Gerne bin ich dem Aufruf von Katrin gefolgt und freue mich für Euch das 2. Türchen des "Adventskalenders für Jedermann" zu öffnen.
Der Adventskalender geht heuer in die 3. Runde und ich hoffe Ihr habt viel Freude an all den kreativen Werken, die sich hinter den Türchen verstecken.

In der ach so hektischen Vorweihnachtszeit dachte ich mir - ich schenke Euch etwas mehr Zeit.... ZEIT in Form einer hübschen Verpackung um einfach 15 Minuten den Alltagsstress zu vergessen und bei einer guten Tasse Tee, warmen Kerzenlicht und einer herrlichen Weihnachtsgeschichte zu entspannen und einfach die staade Zeit zu genießen.


15 Minuten Zeit für DICH!

Eine kleine Box, die 15 Minuten Zeit für DICH verbirgt!


Ruhe-Tempel in der Vorweihnachtszeit

Mit Designerpapier Zauberwald wurde die Box aufgehübscht. Grundfarbe ist Flüstergrau und das Goldpapier ist von Faltkarten.com. Die Schleife habe ich mit der Elementstanze Schleife gefertigt.

Doch seht selbst, was im Innern verborgen ist......



Gefüllt ist die Box mit einem Weihnachtstee, einer Duftkerze und einer Weihnachtsgeschichte sowie eine kleine Anleitung.

Falls Euch die Idee zum Nachbasteln gefällt, habe ich Euch hinter Türchen 2 sogar die die Anleitung für "15 - Minuten Zeit für DICH!!!" 

Here we go!


Ihr schneidet Euch einen Cardstock auf 21,0 cm x 21,0 cm



falzt bei 7,0 cm und 14,0 cm
dreht es um 45 Grad
und nochmals falzen bei 7,0 cm und 14,0 cm


So entsteht eine Art Schachbrett.



Nun schneidet Ihr die äußeren 4 Quadrate ab und erhaltet so die Basis Eurer Box.


Ich habe die Ecken der Basis abgerundet.



Für das Designerpapier "Zauberwald" habe ich Maße 6,5 cm x 6, 5 cm gewählt. Auch hier habe ich die Kanten abgerundet.

Der Deckel muss minimal größer sein als die Box selber, damit Ihr ihn ohne Probleme aufsetzen könnt.



Grundmaß Deckel: 11,2 x 11,2 cm


Rundherum bei 2,0 cm falzen


So sollte nun der Deckel aussehen!


4 mal bis zum Falz einschneiden und ggf. wenn Ihr wollt die Laschen etwas zuschneiden bzw abschrägen, dann stehen die Ränder nach dem Kleben später nicht über.

Den Deckel kleben



und verzieren.


Für die Laschen zum Einstecken des Teebeutels und der Geschichte habe ich 2 Streifen mit dem Maß: 11,0 cm x 2,0 cm geschnitten.



 Falzen bei 2,0 cm und 9,0 cm und als Streifen mittig auf der Basis anbringen.

Bei Designerpapier nicht zu fest falzen, sonst reißt es Euch ;-/



Das Teelicht könnt Ihr in passendem Designerpapier oder mit Washi-Tape verzieren und mit 3-Dimensional-Pads oder auch Heißklebepistole fixieren.



Die Sprüche habe ich mit PC geschrieben und ausgedruckt und mit der dekorativen Etikett-Stanze in Form gebracht.


Fertig ist Euer kleiner RUHE-Tempel oder das Geschenk für Freunde, Familie oder Kollegen....



Ich hoffe ich konnte Euch mit meinem Beitrag den 2. Dezember etwas versüßen. und es wäre schön, wenn Ihr morgen und die Folgetage wieder Zeit für den Adventskalender für JEDERMANN findet.


Wer nun noch ZEIT hat, hier ist meine WEIHNACHTS-GESCHICHTE ;-)

Eure Miri


Ein Engel wohnt nebenan

Nikolaus Abend, Advent,  Weihnachtszeit, davor graute Herr Klein, denn er war allein. Seine Frau war lange tot, Kinder hatte er keine, Verwandte waren alle mit sich selbst beschäftigt. Er war einsam,  traurig und unglücklich, ganz besonders in dieser Zeit. Der Pflegedienst der ihn betreute, ihm mal kleine Besorgungen machte,  war fast die einzige Verbindung zur Außenwelt. Oft saß er am Fenster, schaute sehnsüchtig hinaus, wenn zarte Schneeflocken vom Himmel wirbelten, und eine weiße Decke über die Stadt breitete. Das war ein friedliches Bild, das manche Erinnerung an glücklichere Zeiten weckte. Er liebte Musik, doch sie machte ihn so traurig, dass er kaum wagte das Radio einzuschalten. Wie gern hatte er früher den Kinderstimmen gelauscht, den festlichen Weihnachtsliedern als sein Lenchen noch gelebt hatte, und seine kleine Tochter Mia. Mit 20 Monaten war sie innerhalb von Stunden gestorben, es war als sei ein Stern erloschen, und er und seine Frau hatten das nie wirklich verwinden können. Aber sie hatten sich, das hatte es leichter gemacht.

Doch nun, da sein Lenchen auch nicht mehr lebte, schien sein Leben leer und sinnlos. Er hatte keine Aufgabe mehr, gesundheitlich ging es ihm schlecht, Nachbarn kannte er nur flüchtig, sah sie nur wenn er mal am Fenster saß. Er schaute hinaus, als der nette Pfleger vom Pflegedienst das Haus verließ. Der winkte noch einmal freundlich, und wollte gerade in sein Auto steigen. Herr Klein sah einen kleinen Jungen bei ihm stehen. Der Pfleger deutete auf das Fenster wo er Herrn Klein wusste, und fuhr davon.

Die folgenden Tage verbrachte er alte Herr wie immer, er las ein gutes Buch, aß ein wenig, trank eine gute Tasse Tee, betrachtete ab und zu die verschneite Strasse mit den weihnachtlich geschmückten Fenstern, sah den milden, stillen Kerzenschein; das war fast alles.
Mühsam stand er auf, ging zum Bild seiner Frau, entzündete dort eine Kerze und sprach mit ihr. In diese trüben Gedanken hinein erklang die Türglocke. Da er nicht gut zu Fuß war, dauerte es eine Weile, bis er sie erreichen konnte. "Wer das wohl sein kann" dachte er bei sich, und schüttelte etwas ungläubig den Kopf, bevor er die Tür vorsichtig öffnete.

Der kleine Junge stand draußen, den er die Tage vorher am Auto hatte stehen sehen. "Hallo Herr Klein, ich bin Gabriel", sagte der Kleine forsch, "darf ich rein kommen"? Etwas verdattert nickte der alte Mann, machte den Weg frei und bat den Jungen ins Zimmer. "Ich habe die Tage den " Engeldienst gesehen" plapperte er drauflos und gefragt wen er besucht haben und warum er so heißt. " Ach ja, ich habe dich gesehen", erwiderte der alte Herr. " Genau, er sagte mir dass Sie allein sind, und so wollte ich mal nachsehen und fragen, ob ich vielleicht öfter kommen darf. Ich kann auch einkaufen oder sonst hier im Haus helfen, wohne gleich nebenan".

Herr Klein war sprachlos, freute sich aber über das unbefangene Geplapper des Jungen und bat ihn herein. "Wissen deine Eltern von dem Besuch", fragte er vorsichtig. " Na klar doch, sie sagen auch dass man sich helfen muss, nur kennt sie kaum einer, da sie nie draußen sind", antwortete er.
Die Zeit verging wie im Fluge, beide lachten zusammen da Gabriel lustig erzählen konnte. Als sie sich verabschiedeten bemerkte der Kleine: "Morgen bringe ich meine Mama mit, und Weihnachten verbringen Sie mit uns ".  So geschah es.

Herr Klein hatte Tränen in den Augen, so gerührt war er. Er erlebte ein Weihnachtsfest wie er es aus früheren Jahren kannte und fand in den Nachbarn eine neue Familie. Das hätte er nicht zu hoffen gewagt.
Er lächelte;' Gabriel heißt der Junge', schmunzelte er. Manchmal wohnen Engel gleich nebenan...

Kommentare:

  1. Toll ist die Box mit der Zeit, muss ich mir unbedingt merken. Eine wirklich klasse Idee. Die Geschichte ist ebenfalls sehr schön .

    LG Marita

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Iris,

    die Box sieht toll aus und ich glaube ich werde davon in den nächsten Tagen noch einige werkeln und dann auch verschenken.

    Danke für die Anleitung.

    Viele Grüße

    Nicole G.

    AntwortenLöschen
  3. deien 15 Minuten Weihnachten
    so wunderschön
    LG SilviA

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine schöne Box! Und vielen Dank für die super Anleitung. Ich werde sie garantiert nachbasteln.
    Ich wünsche Dir eine schöne Adventszeit
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschöööön für die Geschichte und für die Anleitung. Schöne Adventszeit Dir und Deiner Familie und immer auch ein paar Minütchen Zeit nur für Dich alleine ! LG Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschöööön für die Geschichte und für die Anleitung. Schöne Adventszeit Dir und Deiner Familie und immer auch ein paar Minütchen Zeit nur für Dich alleine ! LG Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Eine ganz zauberhafte Geschichte, die einen ein wenig zu tränen rührt.

    Vielen Dank für deine tolle Idee !!

    LG Mary

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die schöne Anleitung :)
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  9. Wow, vielen lieben Dank für diese wundervolle Anleitung. Eine so schöne Idee. Vielleicht schaffe ich es noch die ein oder andere Box zu basteln und zu Weihnachten zu verschenken :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      ich wünsche Dir, dass Du die nötige Zeit für den kleinen Ruhe-Tempel findest und wünsche Dir in diesem Sinne auch eine schöne, friedvolle und wundervolle Adventszeit.
      LG Miri

      Löschen
  10. Danke für die tolle Anregung! die hebe ich mir für nächstes Jahr auf bzw. kann man sie ja für Geburtstage abwandeln. Eine schöne Adventzeit wünscht Dir Gerti aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja abwandelbar ist alles und ich würde mich freuen evtl. Dein Werk zu sehen.
      LG Miri

      Löschen
  11. Hallo Miri!
    Die Idee mit der "Zeit"-Box finde ich klasse!
    So hübsch gestaltet und mit der 'bewegenden' Geschichte ein wunderschönes Geschenk!
    Vielen Dank 'fürs Teilen'!
    Liebe Grüße + eine schöne Adventszeit!
    Britti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britti,
      es macht schöne Dinge mit Euch zu teilen, ganz lieben Dank für Deinen Besuch und Deinen lieben Kommentar.
      LG Miri

      Löschen
  12. Ihr Lieben, vielen Dank für Euren lieben Kommentare, da werde ich ja gleich etwas rot. Es freut mich, dass Euch meine Inspiration gefallen hat.

    Schöne besinnliche Adventszeit auch EUCH <3
    Alles Liebe Miri

    AntwortenLöschen
  13. Eine sehr schönde Idee und eine rührende Geschichte.
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      es freut mich, dass Dir meine Idee gefallen hat.
      Liebe Grüße und schöne Adventszeit.
      Miri

      Löschen
  14. Liebe Miri, was für eine tolle Idee!
    Und die Geschichte ist sehr berührend.

    Herzlichen Dank, dass du uns ein so schönes zweites Türchen geöffnet hast.
    Dir und deinen Lieben wünsche ich eine wunderschöne Adventszeit!

    LG, katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin,
      der DANK gehört in 1. Linie DIR und Deiner tollen Vorarbeit. Es war mir eine Ehre dabei zu sein und das schöne ist, es folgen noch 22 Türchen *freu*
      Auch Dir und Deinen Lieben eine schöne, staade Zeit!
      Lg Miri

      Löschen
  15. Liebe Miri, danke für deine tolle Idee und für einen Moment Auszeit. Ich hatte viel freude bei lesen und anschauen.
    Liebe Grüße
    Tinchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Tinchen,
      es freut mich, dass Du viel Freude beim lesen und schauen hattest. Ich habe mich sehr über Deinen Besuch und all die neuen Gesichter gefreut. Wäre schön, wenn Du von Zeit zu Zeit wieder mal bei mir rein schaust ;-)
      Lieben Gruß Miri

      Löschen
  16. Wunderschöne Geschichte liebe Miri und
    auch die Zeit in die Box zu füllen ist klasse.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      ich fand es anfangs schwer eine passende Geschichte zu finden, aber das Endprodukt fand ich total stimmig. Danke, dass Du Dir die Zeit heute genommen hast.
      Lieben Gruß Miri

      Löschen
  17. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von Euch und danke Euch für Euren Besuch. Sehr schön zu wissen, dass es Euch gefällt, was von meinem Basteltisch direkt ins 2. Türchen gehüpft ist. Es wäre schön, wenn Ihr von Zeit zu Zeit auch wieder bei mir vorbei schaut. Im Gegenzug werde ich Euch auch gerne mal besuchen - l

    Liebe Grüße Miri

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Iris...
    Mein lieber Schwan ist hier was los....so schön.
    Deine 15 Minuten Auszeit finde ich genial und werde ich sicherlich mal nachmachen.
    Auf jeden Fall ist es schonmal gespeichert.
    Vielen Dank für die wunderschöne Idee und deine wunderbare Geschichte, die hat mich wieder sehr berührt.
    Ich schicke dir eine dicke Umarmung und ganz liebe Grüße.
    Herzlichst,Melanie
    Schön dass es dich gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mel,
      vielen lieben Dank für Deinen lieben Kommentar, Deine Umarmung und Deine Zeit. Ich freue mich, dass Dir meine 15 Minuten Auszeit samt Geschichte gefallen hat. Schön, dass es auch DiCH und unser Hobby gibt, denn sonst hätten wir uns gar nie kennen gelernt.
      Ganz lieben Gruß Iris

      Löschen
  19. Moin liebe Miri,
    WUNDERSCHÖN hast Du Deine Ü-15min-Box gewerkelt!!! Sie gefällt mir sehr!!!
    Hm, WO nehme ich nur die Zeit her, um diese Box nachzubasteln....!
    Geschichte UND Boxinhalt passen perfekt!
    Herzlichsten DANK für s Zeigen und Deine Anleitungschreiben!
    Lieben Gruß von Uta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uta,
      sehr gerne habe ich mir in der hektischen Vorweihnachtszeit ZEIT für EUCH und die Anleitung genommen und werde dafür mit lieben Kommentaren und neuen Besuchern belohnt. Das ist das schönste Geschenk oder meine Bestätigung.

      Schöne Vorweihnachtszeit
      Miri

      Löschen
  20. Tolle Box...kannte es bis jetzt nur in Tüten.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anett,
      schön, dass ich Dir was neues zeigen konnte!
      LG Iris

      Löschen
  21. Liebe Iris,
    deine Box ist sehr edel geworden - ich liebe die Boxen und die 15 Minuten Advent mache ich ja seit letztem Jahr auch - sie sind immer wieder eine willkommene Geschenkidee. Toll, dass du auch bei einem Adventskalender mitmachst. Ganz lieben Gruß - drück dich Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,

      ja, die Boxen und Tüten kommen immer sehr gut an. Ich denke Du arbeitest schon wieder fleißig für den Weihnachtsmarkt. Der Adventskalender musste sein und so mancher Auftrag wartet noch. Ich muss mich sputen.

      LG Iris

      Löschen
  22. Liebe Iris,
    eine schöne Idee mit der Box. Danke für die Anleitung, die werde ich sicher auch mal ausprobieren. Und auch lieben Dank für Deinen Kommentar bei mir.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      ich danke Dir für Deinen Gegenbesuch und freue mich sehr, dass Du Dir die Zeit genommen hast. Genieße nun den restlichen Advent mit den vielen Türchen, die noch kommen. Ganz liebe Grüße - bis bald Iris

      Löschen
  23. ach was für eine schöne Geschichte, ich habe richtig Pipi in den Augen... darf ich sie mir leihen und an meinem Tag beim lebendigen Adventskalender vorlesen? LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      na klar darfst DU Dir die Geschichte für den lebendigen Adventskalender nehmen. Sie ist ja nicht von mir. Leider habe ich den Ursprung der Geschichte nicht gefunden, aber sie hat mich auch sehr berührt. Freut mich, dass sie Dir gefällt.
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Vortragen wünscht Iris

      Löschen