Dienstag, 8. September 2015

Erntezeit - Ein Gruß aus meiner TM-Küche

Vor 1 Woche kamen wir von unserem Sommerurlaub aus Kroatien zurück und was soll ich sagen, es lagen noch ein paar Äpfel im Obstkorb, die nicht mehr ganz so knackig aussahen, als dass man gleich rein beißen möchte.....

Da der Thermomix im Nu ein leckeres Apfelmus zaubert, wurden die Äpfel gleich noch eingekocht, während die Waschmaschine heiß lief ;-) und die Biomülltonne ging leer aus ;-)

Man nehme:
750 g säuerliche Äpfel in Stücken
20 g Zitronensaft
50 g Zucker
40 g Wasser
1 TL Vanillezucker (am besten selbstgemacht)

Alle Zutaten in den Mixtopf geben, 8-9 Minuten/100 Grad/Stufe 1 kochen und anschließend ca. 20 Sek./Stufe 5 pürieren.

Das Ergebnis waren 2 Marmeladen-Gläser, die ich immer gerne zum neu Befüllen aufbewahre.


Allzu groß wurden die Gläser nicht verziert, da sie zum Selbstverzehr gedacht sind. Aber das Auge isst bekanntlich mit, so habe ich nur etwas gepimpt. Ganz einfach eine herkömmliche Serviette geviertelt. Mit Bakerstwine von SU umwickelt und mit dem Alphabet-Drehstempel von SU den Inhalt auf ein Etikett gestempelt. Etwas Bux aus dem Garten - FERTIG.
 
Der nächste Reiberdatschi oder Pfannenkuchen kommt bestimmt.
 
Und da wir heute bei dem Gruß aus der Küche sind wollte ich EUCH noch meine neue Lieblingsmarmelade vorstellen. WINTERPFLAUME und das im SOMMER - ja ich weiß, das klingt verrückt. Aber ich bin verrückt nach diesem Aufstrich.....

 
Wer von Euch Zwetschgen, Zimt und Walnüsse mag, der wird sie garantiert lieben <3
 
Das Rezept bzw. dessen Herkunft habe ich mir bei Pinterest gepinnt als ich es bei DINCHENSWORLD entdeckt hatte. Natürlich wurde auch diese Marmelade im TM gerührt und so kann ich mich nun im WINTER über genügend leckere Marmelade freuen. Auf frischem Hefezopf, der eben noch im Ofen bäckt, oder auf frischem Baguette, Toast, Semmeln, oder auch Schwarzbrot. -  Einfach ein GEDICHT.
 
Und da mein Blogpost heute zum THEMA Erntezeit passt, mache ich noch bei

Alt trifft Neu Challenge No.12 "Erntezeit" mit.

 
Ein Gruß aus meiner TM-Küche
Eure Miri
 
 
 

Kommentare:

  1. Hej Miri,

    die Idee einfach nur ganz schlicht einen Anhänger an die Gläser zu machen finde ich eine gute Alternative zum klassischen Etikett.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kerstin, ja das Gläser waschen und die pappigen Überreste wegmachen, das hasse ich. Und warum nicht dem Ganzen aus dem Weg gehen mit einem Etikett ;-)
      LG Miri

      Löschen
  2. Liebe Iris - wie heißt es doch so oft - wenig ist manchmal mehr - die Gläser sind so schön geworden. Da macht es doch doppelt Spaß lecker selbst gemachtes Apfelmus u öffnen - und vor allem weiß man was alles drin ist. Vielen Dank, dass du dich an unserer Challenge "Alt-trift-neu" mit deinem wirklich passenden und liebevollen Beitrag zum Thema "Erntezeit" beteiligt hast. Lieben Gruß Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi, es war mir eine Freude bei Eurer Challenge dabei zu sein. Sicher nicht das letzte Mal. Und was die Zutaten angeht, ja ich weiß genau, was im Glas drinnen ist und das liebe ich so sehr und das Auge isst ja bekanntlich mit - Viele Grüße - Iris

      Löschen