Mittwoch, 1. Juli 2015

Aquarellisieren macht süchtig

Lange war es hier auf meinem Blog totenstill. Bitte verzeiht. Es gab viel zu tun, dann kam der Urlaub und irgenwie lag ich im Sommerloch ;-)

Doch heute möchte ich Euch meine 1. Tüte mit dem neuen Tütenboard von Stampin Up zeigen. 

Geschenktüte mit dem neuen Tütenboard von Stampin Up
Als Grundfarbe habe ich Taupe gewählt, mit dem passendem Spitzen-Schleifenband und etwas Vanillepapier. Die Blüte ist auf Vellum gestempelt und zum Schluss von Hand ausgeschnitten worden.


Nach anfänglichen Schwierigkeiten und sicher 3 verhauten Papieren hat es dann doch geklappt und wenn man es einmal raus hat, dann macht es wahrlich süchtig! Sollte es bei Euch nicht auf Anhieb klappen, meine Stempelfreundin Melanie hat ein tolles Tutorial auf ihrem Blog. Vielleicht hilft es Euch weiter, denn meine Bilderflut heute ist schon ziiiiiiieeeeemlich lang, also holt Euch schnell noch ein Kaltgetränk oder ein Käffchen.... 

Here we go!


Das Aquarellisieren von Blüten, habe ich nun wieder für mich entdeckt. Es macht so viel Spaß und am Ende wird man immer wieder neu überrascht.

Hier habe ich heute eine kleine Bilder-Anleitung für Euch. Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht und die Effekte sind einzigartig und wunderschön.

Gute Gedanken- Stempelset

Farbenspiel mit der Blüte aus dem Gastgeberinnen-Set "Gute Gedanken"



Ich braucht folgende Hilfsmittel:
Stempelset  Gute Gedanken, Acrylblock Größe E , Memento Stempelfarbe schwarz


Zudem Stampin Write Marker, Aquapainter.



Als erstes stempelt Ihr das Blütenmotiv auf Vellum (Pergament ab) und lasst die Farbe antrocknen.


Auf der Rückseite beginnt Ihr dann mit dem Colorieren der Blüte


In diesem Fall habe ich die Blüte zuerst komplett mit Hellrose gefärbt.
Das Pergament wellt sich durchaus etwas auf. Aber wenn es angetrocknet ist lässt es sich durchaus wieder glatt biegen und zur Not bügelt Ihr es am Ende Eurer Malkünste - es funktioniert, allerdings mit Backpapier dazwischen ;-)


Weiter Farbakzente kamen hinzu: Himbeerrot


und Mandarin-Orange.


Nun wird es spannend!!!

Ihr beginnt vorsichtig und mit wenig Druck und nur mit der Pinselspitze die Farben zu vermischen.
Je mehr Ihr darüber pinselt, desto mehr verwaschen sich die Farben.
Es können durchaus auch manche Punkte weniger bearbeitet werden, das gibt einen intensiveren Farbeffekt. 


So sah es dann aus, als ich alle meine Stellen mit dem Aquapainter bearbeitet hatte. Da mir noch etwas Farbe fehlte, habe ich nach dem Trocknen auf der Vorderseite, sprich wo ich zuerst mit Memento gestempelt habe noch  Osterglocke-gelbe Akzente großflächig gesetzt.



Hier nun die fertige Blüte mit allen verwendeten Farben.
Die feinen weißen Linien auf der Blüte sind mit einem weißen Gel-Stift gemacht.

Ich liebe diese Blüten!

Es gibt so viele verschiedene Schattierungen an Farben, die die Blüte zu einem Wunderwerk machen können. Probiert es ruhig einmal aus und vielleicht habt Ihr Lust mir ein Feedback zu geben, wie es Euch dabei ergangen ist oder wie Eure Kunstwerke aussehen.

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

Liebe Grüße
Eure Miri


Kommentare:

  1. Liebe Melissa,gleich zweimal Danke von mir.Einmal fürs Verlinken und das zweite Mal für die tolle Anleitung,so kann ich das Ganze auch mal testen.Deine Ergebnisse können sich alle sehen lassen, finde ich großartig. :-D Wenn ich eine Blüte wählen sollte,würde ich die hellste nehmen, sie erinnert mich an früher. ;-) Ich Danke dir für deine Inspiration die ich sicherlich mal nachwerkle.Pass auf dich auf bei der Hitze.
    Herzlichst Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie, das habe ich doch gerne gemacht. Sicher hilft dies nicht nur Dir sondern mehreren weiter! Deine Anleitung ist auch wirklich gelungen! Bin gespannt, wie es Dir mit dem Colorieren ergeht. Und neugierig bin ich auch. Also lass mich bitte nicht so lange warten mit Deinem Versuch.
      Ganz dicken Knuddler - Iris

      Löschen
  2. Hallo Miri,

    wow, danke für so eine tolle und dazu bebilderte Anleitung. Vielleicht werde ich das auch mal probieren......wenn ich die Zeit dafür nur finden könnte *g*
    Sieht aber auf jeden Fall super klasse aus :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, es freut mich, wenn Dir meine Bilderanleitung gefallen hat. Du machst auch immer sooo tolle Bilder. Da kann ich leider nicht mithalten. So hat jeder das seine. Ein Glück, denn sonst wäre die Welt auch sehr langweilig. Liebe Grüße Miri

      Löschen
  3. Susanne Bentenrieder2. Juli 2015 um 13:03

    Liebe Miri Iris Melissa :-) ,

    was für wunderschöne Blümchen und dann auch noch so eine tolle Anleitung da würde ich am liebsten gleich loslegen... leider muß ich noch was anderes werkeln ;) und ausserdem hab das Material gar nicht :/ *GrübelsolldasauchnochaufmeineWunschliste*
    Mir gefällt es total gut ich mag das Stempelset auch sehr gerne aber colorieren kann ich nicht! darum bewundere ich Dich das sieht einfach nur grandios aus und irgendwie auch leicht ;)
    Wie sagte meine Oma immer "Versuch macht kluch" :-) Vielleicht probier ich es ja doch mal aus <3
    Wünsche Dir einen wunderbaren Tag und sende ganz liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Susanne,
      ich kenne das Wunschlisten-Syndrom nur zu gern. Geht mir oft genauso, wenn ich die vielen tollen Blogs durchforste. Aber Träume sind dazu da um sie zu verwirklichen. Wenn nicht jetzt, dann evtl. später. Du kannst gerne wieder bei mir vorbeischauen und meine Blümchen bewundern. Sie welken zumindest nicht bis zum nächsten Besuch ;-)
      Sei ganz lieb gegrüßt.

      Miri

      Löschen