Donnerstag, 27. November 2014

Mahlzeit - Heute zeige ich Euch eines meiner Leibgerichte....

nämlich Krautkrapfen, so wie sie früher meine Oma immer für uns gemacht hat.
Bei dem kalten Wetter draußen isst man nun wieder etwas deftiger! Und so gab es vor kurzem bei uns eben meine Leibspeise.

Nudelteig belegt mit Sauerkraut und Schinkenspeck

 
Lecker oder?

und so schön knusprig!
Für alle die es nachkochen wollen kommt hier das Thermomix-Rezept aus dem Buch "Kochen hat Saison".

Zutaten:
Teig
380 g Mehl
2 Eier
1/2 TL Salz
1/2 TL Öl
70-80 g Wasser

Füllung und Fertigstellung
50 g Butter in Stücken, und etwas mehr zum Einfetten
1 altbackenes Brötchen (ca. 50 g) in Stücken
1 Zwiebel halbiert
200 g Speckwürfel
500 g Sauerkraut
540 g Wasser
1 Würfel Gemüsebrühe
Salz nach Geschmack

Zubereitung Teig:
1. Mehl, Eier, Salz, Öl und Wasser in den Mixtopf geben, 1 Min./Mixtopf geschlossen/Teigstufekneten, aus dem Mixtopf nehmen, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten ruhen lassen. In dieser Zeit die Füllung vorbereiten.

Füllung und Fertigstellung
2. Varoma-Einlegeboden fetten.
3. Brötchen in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.
4. Zwiebel in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
5. Butter zugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten.
6. Speck, Sauerkraut und 40 g Wasser zugeben und 5 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1 dünsten.
7. Zerkleinerte Brötchen , 10 Sek./Linkslauf/Stufe 3 unterrühren und mit Salz     abschmecken.
8. Teig auf einem bemehlten Geschirrtuch zu einem Rechteck (30 x 40 cm) ausrollen und die Füllung gleichmäßig darauf verteilen.
9. Danach den Teig von einer langen Seite beginnend, mit Hilfe des Tuches aufrollen und mit einem sehr scharfen Messer in ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden. Die Krautkrapfen mit der Schnittfläche nach unten dicht nebeneinander in den Varoma-Einlegeboden legen und etwas flach drücken. Mixtopf umspülen.
10. 500 g Wasser und Brühwürfel in den Mixtopf geben, Varoma aufsetzen 30 Min./Vaeroma/Stufe 1 garen und warm servieren.

Ich habe die Krautkrapfen mit Butterschmalz in der Pfanne gebraten, so wie früher bei Oma.

Nun hoffe ich auf gutes Gelingen und wünsche Euch einen guten Appetit.

Eure Miri

Bei mir hält sich der Appetit heute sehr in Grenzen, die Grippe hat mich erwischt, ich werde mir nun ein Süppchen kochen :-(

Kommentare:

  1. Du sollst Dich doch ausruhen!! Das Rezept hört sich lecker an. Ich mag ja Sauerkraut nicht so gerne aber ich glaube, das werde ich mal nach kochen ;-)
    LG, Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvia, leider gibt es Ausruhen für Mamis nicht!
      Nachdem ich die Stimme schonen sollte, konnten wenigstens die Finger tippen und Ihr kommt in den Genuss des Rezeptes. Bin gespannt, wie es Dir schmeckt - trotz Sauerkraut *grins*
      LG Miri

      Löschen
  2. Hallo Miri,

    vielen Dank für dieses Rezept. Es sieht unheimlich lecker aus.
    Ich speichere mir das Rezept direkt mal ab :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne Kerstin, sicher findet sich mal ein Tag, an dem Du es ausprobieren kannst.
      Wünsche Dir gutes Gelingen.
      LG Miri

      Löschen